Erweitern | Neue Suche | Anbieter anzeigen | Drucken
Suchwörter in Dropdown-Liste anklicken - z.B. Ehrenamt, Anbietername, Ort ... i

« Zurück

Zertifikatskurs "Bürgernetzwerk" für Bürgernetzwerkerinnen und Bürgernetzwerker in der Flüchtlingshilfe

Nachbarschaft: Vom Nebeneinander zum Miteinander

Wer sich in seinem Dorf oder Stadtteil für Geflüchtete engagiert, wird – bewusst oder unbewusst – von der Frage „Wie können wir gut zusammenleben und was kann ich dazu beitragen?“ geleitet. Wer etwas bewegen
möchte, kann dies am wirksamsten in einem überschaubaren Sozialraum gemeinsam mit anderen Aktiven. Mit der Frage „Wie können wir ALLE hier gut zusammen leben?“ bekommen bestehende Projekte, Netzwerke und geplante Vorhaben einen neuen Fokus für Inklusion und Integration der verschiedenen Menschen im jeweiligen Sozialraum. Aber wie kann das praktisch aussehen und funktionieren?

Aktive Netzwerke und Gemeinschaft entwickeln

Viele (engagierte) Menschen fühlen sich von den herkömmlichen Strukturen ehrenamtlichen oder freiwilligen Engagements nicht mehr angesprochen. Interesse, Zeit und Potenzial in selbstorganisierte, freiere Formen von gegenseitiger Unterstützung zu investieren, ist weiterhin vorhanden. Dies kann die Initiierung eines Nachbarschaftsnetzes, einer Initiative, einer Tauschbörse, die Entwicklung gemeinsamer Ideen für Projekte im Gemeinwesen oder die Gründung eines Vereins oder einer Genossenschaft sein. Die Projekte sind hierbei so individuell wie die Menschen und ihre jeweiligen Sozialräume.

In vier Modulen werden Interessierten die Grundlagen von nachbarschaftlicher Netzwerk- und Projektarbeit vermittelt. Sie erhalten theoretische Grundlagen zum bürgerschaftlichen Engagement, zur Zusammenarbeit mit unterschiedlichen kulturellen Hintergründen und zur Netzwerkarbeit. Unterschiedliche Methoden wie Gesprächsführung, Moderationskompetenz und Öffentlichkeitsarbeit können erlernt und erprobt werden.

Der Kurs ist so konzipiert, dass parallel an einer praktischen Umsetzung vor Ort gearbeitet wird. Hierbei kann es um ganz neue Initiativen oder bereits im Prozess befindliche Projekte gehen. Daraus entwickeln sich
spezielle Fragestellungen und individuelle Herausforderungen, die im Kurs gemeinsam bearbeitet werden.

Abschluss:
Die Teilnehmenden erhalten nach Abschluss des vierten Moduls ein Zertifikat, das die Inhalte und den
zeitlichen Umfang bescheinigt.

Termine:
30. Mai 2018
19. Juni 2018
22. August 2018
05. September 2018
jeweils von 10:00 bis 15:30 Uhr

Referentinnen/Referent:
Andrea Dallek
Heike Roth
Birte Stieber
Birgitt Uhlen-Blucha
Holger Wittig-Koppe

Anmeldung
Der PARITÄTISCHE Schleswig-Holstein
Corinna Wendt-Gill
wendt-gill@paritaet-sh.org
Fax: 0431/5602-8873

Zielgruppe: Ehrenamt (Teilnehmende)

Zeiten, Orte

Für dieses Angebot ist momentan eine Zeit bzw. Ort bekannt:

ZeitenDauerArtPreisOrt, Bemerkungen
30.05.18 - 05.09.18
10:00 - 15:30 Uhr
3 Monate
(22 Std.)
Ganztägig
Mi.
kostenlos Zum Brook 4
24143 Kiel
Anbieteradresse
Der PARITÄTISCHE Schleswig-Holstein e. V.
Zum Brook 4
24143 Kiel
Tel: 0431-560273
Fax: 0431-56028873
Kontakt: Corinna Wendt-Gill
www.paritaet-sh.org
wendt-gill@paritaet-sh.org

Anbieterdetails anzeigen...